BOB-Arbeitswelten

Flächeneffizienz

Haben Sie sich schon überlegt, wie groß die Fläche sein soll, die Sie für Ihr neues Bürogebäude benötigen? Dieser kurze Film erläutert, was unter dem Begriff Flächeneffizienz zu verstehen ist.

Kleine Bürogebäude oder eben große

BOB gibt es in vielen Größen und nach oben gibt es keine Grenze, zumal als Kammstruktur oder Campus natürlich auch 20.000 m² realisiert werden können. 

Ein Bürogebäude für ambitionierte Unternehmen muss heute viel mehr können, als dies früher üblich war. Die junge Generation an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwartet weitere Angebote, die über die Möglichkeiten des klassischen Büros weit hinausgehen. Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und gesundes Arbeiten sind Themen, die Mitarbeiter heute schätzen. Als Kreativarbeiter leisten sie sehr viel, daher erwarten sie auch mehr.

Flächeneffizienz, geringe Lebenszykluskosten, Drittverwertbarkeit und stabile Funktionalität (z.B. Stresstest per Gebäudesimulation) sind die Forderungen, die Bauherr und Investoren an das Bürogebäude stellen. Und schließlich sollte auch die Innovation nicht zu kurz kommen. Wie wollen Sie in Ihrem innovativen Unternehmen Neues denken, wenn das Bürogebäude und die Arbeitswelten von gestern sind? E-Mobility, Spracherkennung, Digitalisierung oder ambientes Licht sind daher Anforderungen, die andere Branchen schon seit Jahren kennen.

Dieser Strauß an Anforderungen ist bei kleineren Bürogebäuden unmöglich umzusetzen, wenn Sie nicht über sehr viel Geld verfügen. Bei einem Bürogebäude-System wie BOB werden Innovationen einmal entwickelt und dann in Serie eingebaut. Wagen sie einen Blick in die Ausstattung eines BOBs, Sie werden staunen, was bei uns jeder BOB ob 2.000 m² oder 20.000 m² schon serienmäßig für Eigenschaften hat.

Apropos Serie. Viele Funktionen müssen bei einem Bürogebäude heute noch gar nicht eingebaut werden. Vorausdenken und Vorrüsten heißt das Geheimnis. So sollte jedes Bürogebäude für E-Mobility vorgerüstet sein, es muss aber nicht zwanghaft schon heute realisiert werden, da erst in einigen Jahren die Elektromobilität so richtig Fahrt aufnehmen wird. Ist dies und vieles weitere, was sich in Zukunft ändert (z.B. auch die steigenden Temperaturen des Klimawandels) nicht vorgedacht, dann muss in Zukunft teuer saniert werden. Nachhaltigkeit ist immer schlauer als Kurzsichtigkeit, vor allem aus wirtschaftlicher Sicht.