Wohin führen komplizierte Technische Systeme?

Wir wollen Ihnen eine kleine, wahre Geschichte aus einer deutschen Großstadt erzählen:

Das besonders nachhaltige Bürogebäude in einem renommierten Entwicklungsgebiet hatte viel innovative Technik verbaut und natürlich auch regenerative Systeme integriert. Das Gesamtsystem bestehend aus Kompressionskältemaschinen, Fernwärme, geothermischer Kälte, geothermischer Wärme über eine Wärmepumpe und Lüftung mit Wärmerückgewinnung stellte nebst der Photovoltaik die Energieerzeugung dar. Wir nennen so etwas gerne "Technikzoo".

Glauben Sie wirklich, dass so etwas funktionieren kann? Schließlich sprechen wir bei Bürogebäuden über Unikate, wenn wir einmal von BOB absehen. Unikate wurden noch nie getestet und können natürlich erst im Betrieb optimiert werden, wobei aus Kostengründen in 99 % der Bürogebäude kein echtes Monitoring über 2 Jahre hinweg betrieben wird. Daher passierte, was wir nicht anders erwarten würden. Das Sammelsurium aus technischen Systemen funktionierte einfach nicht. Der Energiebedarf war doppelt so hoch wie prognostiziert, es gab Probleme mit dem Raumklimakomfort und die Komplexität des Systems beschäftigt Nutzer und das Facility Management heute noch etliche Jahre nach Einzug.

Aus diesen Erfahrung heraus ist Einfachheit für BOB heute Maßgabe für jede weitere Entwicklung und im Sinne der Langlebigkeit der Nutzung ist Einfachheit ein echter Nachhaltigkeitsaspekt.