Krüger Münster Inneneinrichtung

Flexibilität

Es gibt heute viele sinnvollen Nutzungskonzepte für einen Bürogebäude Neubau. Einzelbüro, Doppelbüro, open space, non territoriale Arbeitsplätze, Meetingzonen, Gruppenarbeitsräume usw. Welche ist die richtige Wahl für Ihr Bürogebäude?

Und noch schwieriger: was benötigen Sie in zehn Jahren? Da dies niemand wissen kann, und da es ja auch sein kann, dass Sie Ihr Bürogebäude verkaufen wollen, ist die mögliche Kombination der genannten Nutzungskonzepte die richtige Antwort für einen zeitgemäßen Neubau.

BOB realisiert ausschließlich Kombibürogrundrisse. Diese sind flexibel ausbaubar und vor allem im Lebenszyklus auch änderbar. BOB funktioniert also sowohl als Loft als auch als voll ausgebautes System mit zum Beispiel Doppelbüros oder eben Mischungen unterschiedlicher Typen. Kommen Systemwände zum Einsatz, dann ist ein späterer Umbau als würde man mit Legosteinen spielen.

Da bei BOB die Technik über BOB.i programmiert und vernetzt wird, ist bei einer Umnutzung im Bürogebäude lediglich eine Umprogrammierung notwendig.

Etwas unflexibel ist die Lüftungstechnik. Wenn eine Zone, die heute aus Doppelbüros besteht, morgen Konferenzraum werden soll, müssen Nachrüstungen erfolgen. Hier ist wichtig, dass zu Beginn der Planung des BOB-Bürogebäudes alle Anforderungen formuliert werden, so dass Vorrüstungsmöglichkeiten eingeplant werden.

Im Zuge eines Workshops ganz am Anfang stellen wir Ihnen die erforderlichen Fragen, um herauszufinden, welche Nutzung in absehbarer Zeit zu erwarten ist und wie viel Flexibilität Sie in Ihr neues Bürogebäude schon installieren möchten.
In jedem Falle erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen individuell die effiziente Lösung für Ihren Neubau und bleiben während des gesamten BOB-Prozesses beratend an Ihrer Seite.