Titel

■ Serienausstattung

□ Sonderausstattungf

Datenmanagement

Innovatives Datenmanagement fängt bei BOB bereits bei der Verkablung und den Steckdosen an. Denn so klein und unbedeutend dieses Detail auch klingen mag, so groß sind die Auswirkungen für den Gesamtbetrieb eines Bürogebäudes.

Im BOB ist die Organisation der Verkabelung auf Varibiltät und Veränderbarkeit in der Zukunft angelegt. Je nach Nutzungswünschen des Kunden kann auch das W-LAN-System den Einsatz von Kabalkanälen und Kabelausstattung verschlanken. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne.

□ Die strukturierte Verkabelung stellt ein einheitliches und genormtes System dar, das anwendungsneutral und damit nachhaltig für den Lebenszyklus unterschiedlicher Nutzungen ist. Die strukturierte Verkabelung unterscheidet Primär-, Sekundär und Tertiärbereiche und regelt damit die Verkabelung zwischen unterschiedlichen Gebäuden, zwischen Etagen und horizontal in der Einheit. In Verteilerschränken mit Patchfeldern kann die Zuordnung ohne Neuverkabelung geändert werden. Das schafft ein vollkommen flexibles System. Das System steht heute standardisiert bereit und wird von BOB optional mitangeboten.