Gesundheit im Bürogebäude

 

Bürogebäude-Kühlung ohne Klimaanlage

Die Kühlung von Bürogebäuden mit Klimaanlagen macht krank, das ist schon oft nachgewiesen worden. Wer weiß, wie teuer und wertvoll die Produktivität von Mitarbeitern ist, der wundert sich, dass nach wie vor Bürogebäude mit einfachen Klimaanlagen gebaut und bezogen werden. Die Investoren sparen bei diesen Gebäuden mit einfachen Klimaanlagen viel Geld, was aber zu Lasten der Mieter und Nutzer geht. Klimaanlagen haben folgende Nachteile:

  • Kalte Luft wird schnell als unbehaglich empfunden, da ähnlich wie bei einer Zugerscheinung bei hoher Luftgeschwindigkeit einzelne Körperpartien, wie Nacken oder Schultern, abgekühlt werden. Das lässt die Muskeln verspannen. Gerade Frauen, die im Sommer auch einmal schulterfreie oder beinfreie Kleidung tragen, sind von kalter Luft aus Klimaanlagen besonders betroffen. 
  • Durch die Abkühlung wird die Luft trocken, was die Schleimhäute in Augen und Mund austrocknet. Das führt zu Reizungen und sogar Entzündungen wie Erkältungen.
  • Wie immer, wenn zu Beginn gespart wird, kommt nachher die teure Überraschung: Klimaanlagen haben sehr hohe Energie- und Wartungskosten, die dann der Mieter zu tragen hat.

Bei BOB erfolgt die Kühlung über die so genannten Betonkernaktivierung über Boden und Decke. Beide Flächen strahlen den Menschen an und da es zwei Flächen sind, ist die Temperatur sehr moderat, so dass auch bei Ertasten keine Kälte erspürt werden kann. Ähnlich wie auch im Heizfall ist Strahlung sehr angenehm und gesund für den Menschen. Schon die alten Römer haben in ihren Luxusbädern auf Strahlungswärme über ein Hypokaustensystem gesetzt. Denselben Effekt nutzt BOB im Heiz- und im Kühlfall.

Die Strahlung der Betonkernaktivierung ist langwellig, so dass der Temperatureffekt auch durch Kleidung hindurch wirkt. Während also die Frau mit einem Rock und der Mann mit einem Anzug bekleidet im Sommer bei einer konventionellen Klimaanlage sehr unterschiedliche Temperaturen im Bürogebäude empfinden, ist dies bei Strahlungskälte über Strahlung anders. Aus Altbauten kennen Sie bereits den Strahlungseffekt allerdings mit dem Nachteil, dass Altbauten am Morgen auch zu kalt sein können und irgendwann ist der Kühlungseffekt verbraucht. Die Betonkernaktivierung wird bei BOB hingegen durch die Balanceregelung BOB.i so geregelt, dass immer ein gesundes Raumklima herrscht.