30.06.2016 - Viele Bürogebäude sind überhitzt

Eine zu warme Arbeitsumgebung schränkt Leistungsfähigkeit und Wohlempfinden von Menschen stark ein – Klimaanlagen sind oft Ursache von Erkältungskrankheiten – Arbeitswelten der Zukunft arbeiten mit sanfter Kühle

Viele Bürogebäude in Deutschland verfügen über keinen ausreichenden Schutz vor Überhitzung. Darauf hat heute Dr. Bernhard Frohn, Vorstand der Aachener BOB AG, anlässlich der aktuellen Hitzewellen hingewiesen. Bei Außentemperaturen von 35 °C erreichen insbesondere einfach ausgestattete Büroimmobilien schnell Innenraumtemperaturen, die ein normales Arbeiten nicht zulassen. Gebäude mit Klimaanlagen kühlen Büros zwar stark aus, schaffen aber wenig Nutzerkomfort und führen oft zu gesundheitlichen Problemen.

Dr. Frohn: „Alle freuen sich über den Sommer, aber nur, wenn sie nicht in einem überhitzten Büro sitzen müssen und Arbeiten zur Qual wird. Viele Bürogebäude verfügen über keinen ausreichenden Sonnenschutz, was schnell zur Überhitzung führt. Kreatives und vor allem produktives Arbeiten ist hier dann für die meisten unmöglich, mit deutlich spürbaren Auswirkungen für die Unternehmen.“

Laut Frohn sind viele Bürogebäude auch bei niedrigeren Außentemperaturen schnell überhitzt. Ursachen dafür sind oft große Fensterflächen mit zu geringer oder gänzlich fehlendem Sonnenschutz, eine unzureichende Bauphysik oder mangelhafte Kühlungskonzepte. Klimageräte oder –anlagen würden zwar viel Kälte produzieren, hätten aber unliebsame Nebeneffekte.

Frohn: “Schnupfen im Sommer oder gar Sommergrippe, trockene Schleimhäute, brennende Augen und Nackenschmerzen sind nur einige unangenehme Folgen von starker Kühlung durch Klimatechnik. Wir empfehlen bei der Bürosuche auf moderne Kühlungsmethoden wie beispielsweise eine Betonkernaktivierung zu achten. Bei der so genannten BKT werden die Menschen im Büro von den Decken und Böden mit Kühle sanft angestrahlt. Dies ist nicht nur sehr angenehm und komfortabel, sondern auch ökologisch und kostengünstig. Denn die Kühle kommt nicht aus der Steckdose sondern mittels Geothermie aus dem Untergrund. Das ist so, als würden Sie sich ein kühles Bier aus dem Keller holen.“

Informationen zu behaglich gekühlten Büros

buerogebaeude_sind_oft_ueberhitzt.pdf