Mit Bürogebäude BOB gegen den Smog: Chinesische Delegation ist begeistert

Am 18. Juni 2015 hat eine chinesische Wirtschaftsdelegation das Bürogebäude BOB.Aachen besucht. Die Effizienzexperten der BOB AG empfingen die Geschäftsleitung des Dalian Urban Development Design Büros (DUDD). Dieses für deutsche Verhältnisse große Architektur- und Stadtplanungsbüro mit über 200 Mitarbietern hat seinen Sitz im Großraum Dalian, einer Großstadt im Nordosten Chinas mit etwa 7 Millionen Einwohnern.

BOB-Vorstand präsentierte den chinesischen Fachleuten das bahnbrechende BOB-Konzept und erläuterte insbesondere die Themen Energieeffizienz, niedrige Nebenkosten und Emissionsfreiheit. Das BOB ein reines Elektrogebäude ist, ist es für den chinesischen Markt mit seinem großen Smog-Problem alls Nullemissionsgebäkude die ideale Alternative.

Die DUDD-Geschäftsführung war jedenfalls begeistert von BOB und will nun Möglichkeiten der konkreten Kooperation ausloten beispielsweise beim Neubau von Bürogebäudesn in China. Und vielleicht kann BOB ja bald einen wichtigen Beitrag gegen die Luftverschmutzung in China leisten.

Der Besuch kam auf Vermittlung der GERMAN ENERGY CENTER & COLLEGE GmbH (GECC) statt. Die GECC hat sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, durch Technologieinformation und Wissenstransfer die Anwendung des aktuellen Know-hows zu fördern. Die Ausbildung beruflicher Kompetenz und die Qualifikation von Fachpersonal in praxisnahen Schulungskonzepten bezeichnet sie als ihre Strategie, um leistungsstarken Systemen der Energieeffizienz den zeitnahen Einsatz zu ermöglichen. GECC wird durch das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützt.