Fortbildung Nachweis Sommerlicher Wärmeschutz

Der BDB Aachen bietet am 23. Juni von 18-20 h im S-Forum, Kleinmarschierstraße 15, die Fortbildung "Nachweis sommerlicher Wärmeschutz" an.
Referenten sind Dr.-Ing. Martin Schulze Icking und der BOB-Energiedesginer Dipl.-Ing. Hermann Dulle.

 "Untersuchungen zeigen, dass durch den fortschreitenden Klimawandel der Kühlbedarf von Gebäuden bis zum Jahr 2050 um 60-70% ansteigen kann. Damit es nicht zu heiß wird, fordert die EnEV 2014 einen passenden, sommerlichen Wärmeschutz, der nachzuweisen ist. Dieser Nachweis kann entweder durch Berechnung der Sonneneintragskennwerte oder Übertemperatur-Gradstunden per Gebäudesimulation erfolgen.

Der Vortrag gibt einen Überblick über das Normenwerk und die neuen Anforderung der EnEV 2014. Es stellt beide Nachweisverfahren vor und zeigt verschiedene Lösungsansätze zum sommerlichen Wärmeschutz und deren Wirksamkeit." So kündigt der BDB die Veranstaltung an.

Auch Nicht-BDB-Mitglieder sind für einen Unkostenbeitrag von 5 Euro herzlich eingeladen, wer einen Fortbidldungsnachweis benötigt zahlt 50 Euro.

Sommerlicher Wärmeschutz und Kühlung sind auch ein wichtiges Thema im Bürogebäude der Zukunft BOB. Bauherren, die ein Bürogebäude oder andere Gebäude neu bauen wollen, sollten sich verstärkt mit dem Thema Kühlung beschäftigen. BOB kühlt beispielsweise durch Erdkühle und ist dadurch extrem kosteneffizient. Mehr dazu erfahren Sie auf der BOB-Website.